Der Bundesverband Gemeinschaft Deutscher Tierrettungsdienste e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen aller Tierrettungsdienste zu vertreten.

Die Aufgaben des Verbandes stellen sich im Einzelnen wie folgt dar:

  1. Aufstellung, Schulung und Entsendung qualifizierter Einsatzeinheiten  (insbesondere medizinische, Sanitäts-, Betreuungs- und technische Hilfskräfte)
  2. die Bereitstellung und Ausgabe von benötigtem Material, insbesondere medizinischer  und  technischer  Ausrüstung,  Nahrungsmitteln, Unterkünften usw., die Bereitstellung von Transportkapazitäten sowie die Koordination von Hilfseinsätzen im Rahmen von:
  3. Medizinscher Erstversorgung von Tieren
  4. Katastrophenhilfe im In- und Ausland bei Tierrettungen
  5. Hilfe bei Großschadensereignissen und öffentlichem Notstand bei Tierrettungen
  6. Förderung des Tierschutzes
  7. Durchführung von Lehr- Veranstaltungen über Erste Hilfe Maßnahmen an verletzten und erkrankten Tieren, sowie die Durchführung von Sanitätsdiensten, Ausbildung von Helfern und Interessierten im Erste Hilfe und Sanitätsdienst am    
  8. Mitwirken beim Schutz der Zivilbevölkerung, Katastrophenschutz und Katastrophenhilfe. Hilfe bei Unfällen und
  9. Notständen.

Des Weiteren hat es sich der Verband zur aufgabe gemacht, die Deutschen Tierrettungsdienste auf politischer wie auch behördlicher Ebene zur Schaffung höherer Akzeptanz und Anerkennung zu vertreten sowie Einfluß auf gesetzgeberische Verfahren und Änderungen zu nehmen.